2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Mikiyo Tsuda
Erschienen
Princess Princess
10/2007
Anime Virtual, Frankfurt
2 DVDs
Nach „The Day of Revolution“ begleiten wir im neuen Werk aus der Feder von Mikiyo Tsuda, den jungen, attraktiven Toru Kono auf seine neue Schule. Es ist eine reine Jungenschule und damit die Schüler das Strahlen der fehlenden Mädchen zurückerhalten, entwickelten sie sehr ungewöhnliche Traditionen: Toru wurde, neben Youjiro und Mikoto, zu einer Prinzessin auserkoren. Ab diesem Zeitpunkt muss er in hübschen Kleidern den tristen Schulalltag seiner Mitschüler erhellen und genießt die hohen Privilegien einer Prinzessin. So erleben wir mit den Dreien deren nicht ganz so normalen Alltag und erfahren nach und nach mehr über die Vergangenheit der drei Chaoten.

Mit dieser Geschichte hat Mangaka Tsuda eine indireckte Vortsetzung zu ihrem Manga „The Day of Revolution“ geliefert. Wie dort stellt sie die Geschlechterfrage ihrer Charaktäre auf den Kopf. Obwohl diese Komödie großes Yaoi-Potenzial enthält, ist es keine Boys Love Story. Trotzdem hat sich Tsuda es sich nicht nehmen lassen, in manchen Szenen damit zu spielen.

Durch den großen Erfolg existieren zu Princess Princess nicht nur der Anime, sondern auch der Manga und eine real Serie in der mit viel Glitter alle Fans das Strahlen der Prinzessinen erleben dürfen.

Bei unseren Bildern handelt es sich um Artwork zur Serie. Es sind keine Cells des Anime.


Kawai *grins*